Die Österreichisch-Japanische Gesellschaft (ÖJG)

bezweckt die Vertiefung und Förderung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen Österreich und Japan auf kulturellem, wissenschaftlichem, gesellschaftlichem, wirtschaftlichem und sportlichem Gebiet.

Adresse:
Österreichisch-Japanische Gesellschaft
1040 Wien
Floragasse 7

Tel/Fax:
+43/1/504 05 45

Büro-Öffnungszeiten:
Montag und Mittwoch von 14 bis 17 Uhr

E-mail:
office@oejg.org

Aktuelles

Veranstaltungen

Ausflug ins Burgenland

Die Esterhazy-Stiftung und die Österreichisch-Japanische Gesellschaft laden zu einer „japanischen Entdeckungsreise in das Burgenland“

Samstag, 3. September 2022

Besuchsplan:

09:00 Abfahrt bei der Staatsoper mit einem Bus nach Eisenstadt

10:00 Führung durch das Schloß Esterhazy mit Haydnsaal

12.30 Besuch des berühmten „Bildhauerhauses“ in St. Margarethen mit Sektempfang

und Vortrag über die dort verbliebenen Kunstwerke japanischer Künstler

13:30 kurze Wanderung zur „japanischen Rinne“ mit Erklärung

14:30 Heurigenbesuch in Deutschkreutz mit Weinverkostung mit Buffet

16.00 Abfahrt nach Wien

ca. 17.30 Ankunft Staatsoper Wien

Unkostenbeitrag € 30/Person im Bus zu bezahlen

Mindestteilnehmer 30
Bei Interesse, bitte eine Email an office@oejg.org oder schreiben Sie an die Österreichisch Japanische Gesellschaft, Wien, 1040, Floragasse 7.
Anmeldeschluss ist Freitag, der 19. August 2022

Weiterlesen

Japanischer Themenabend

Bezirksvorsteher Franz Prokop und die Österreichisch-Japanische Gesellschaft laden ein zum
„Japanischen Themenabend“

Am Mittwoch, 14. September 2022 ab 18.00 Uhr

Im Festsaal des Ottakringer Amtshauses, 16., Richard-Wagner-Patz 19


Einleitende Worte: Bezirksvorsteher Franz Prokop

Vortragende:

Dr. Mario Vielgrader,

Gesandter der Österreichischen Botschaft in Tokio

Direktor, Österreichisches Kulturforum Tokio

            
Tatsuo Kamino,

Generaldirektor der Japan External Trade Organization, Wien

 

Musikprogramm:

Risako Hiramatsu, Sopran

Junko Briem-Okabe, Piano

Erfahren Sie dabei interessante Neuigkeiten und Informationen aus der Welt der Wirtschaft und Kultur, z.B. über Japonismus in der zeitgenössischen Kunstszene Österreichs.

Im Anschluss laden wir bei einem kleinen Imbiss zum gemeinsamen Austausch in angenehmer Atmosphäre ein.
Bei Interesse bitten wir um Anmeldung bis spätestens 24. August 2022 per E-Mail an office@oejg.org oder auf dem Postweg an die Österreichisch-Japanische Gesellschaft, Floragasse 7, 1040 Wien.

Bitte beachten Sie die zu diesem Zeitpunkt geltenden COVID-19 Zutrittsregeln. Außerdem bitten wir Sie um Verständnis, dass auf der Veranstaltung fotografiert werden wird. Die Fotos werden insbesondere in der Mitgliederzeitschrift „Brücke“ veröffentlicht.

Wir freuen uns darauf, Sie als Gast begrüßen zu dürfen und auf zahlreiches Erscheinen!


Dr. Noriko Brandl         Franz Prokop

Präsidentin ÖJG           Bezirksvorsteher

Weiterlesen

Ausstellung Chiharu Shiota

Across the River

11.6.2022 bis 15.1.2023

Die japanische Künstlerin Chiharu Shiota (*1972) realisiert für die Landesgalerie Niederösterreich eine neue, raumgreifende Installation, die sowohl auf die Architektur wie auch auf den Standort des Museums Bezug nimmt.

Shiota spannt im lichtdurchfluteten Ausstellungsraum im Erdgeschoss ein dichtes Geflecht aus roten Wollfäden und verbindet diese mit am Boden liegenden Booten. Dabei handelt es sich um Zillen, wie sie in Krems und der Wachau für die Fahrt auf der Donau üblich sind und auch als solche verwendet werden.

Weiterlesen

Berichte

Va pensiero

Daniel Serafin, Künstlerischer Direktor der Oper im Steinbruch, zur diesjährigen Produktion: „Es ist ein wunderbares Gefühl, wenn das Ergebnis monatelanger Vorbereitungen und zahlreicher Proben eine so erfolgreiche Premiere ist. Die prachtvolle Musik Verdis, eine mitreißende Geschichte, ein hochkarätiges Starensemble mit einem internationalen Leading Team sind selbstverständlich wesentliche Erfolgsfaktoren.“ 

Mehrere tausend Zuschauer erlebten im ausverkauften Steinbruch St. Margarethen einen unvergesslichen Abend bei der Premiere der Neuinszenierung des Opernklassikers „Nabucco“.

Unter den Gästen befand sich auch der Botschafter Japans in Österreich, S.E. Akira Mizutani. Als Opernliebhaber und bekennender Verdi- Fan, ließ er es sich trotz seines dichten Arbeitskalenders nicht nehmen, einen der Höhepunkte im burgenländischen Kultursommer, die Oper im Steinbruch St. Margarethen, zu besuchen.

Botschafter Mizutani war vor allem von der Stimmgewalt der weiblichen und männlichen SängerInnen fasziniert und war im 3. Akt bei der wohl weltberühmtesten Choreinlage des „Gefangenenchors der Hebräer in Babylonien“ tief in Gedanken versunken.

„Es war mein erster Besuch hier in St. Margarethen und ich bin von der Kulisse sowie der wunderbaren Aufführung, der spannenden Inszenierung, sowie vom großartigen Orchester und Chor begeistert! Ähnliches gibt es in Japan nicht. Ich bin auch fasziniert vom Steinbruch und seinen Bühnen.  Der Kalksandstein verwendeten schon die Römer bereits beim Bau von Carnuntum“, überzeugte der Botschafter mit seinem Fachwissen über das UNESCO Weltkulturerbe.

Weiterlesen

Brücke

Das Magazin der Österreichisch-Japanischen Gesellschaft.

  • Brücke 2/2022

    Brücke

  • Brücke 1/2022

    Brücke

  • Brücke 3/2021

    Brücke

  • Brücke 2/2021

    Brücke

 

 

 

Partner aller Nationen

Die ÖJG ist Mitglied beim Dachverband
PaN - Partner aller Nationen

PaN – ein Partner aller Nationen
Über 100 bilaterale österreichisch-ausländische Gesellschaften sind im Dachverband aller österreichisch-ausländischen Gesellschaften PaN zusammengeschlossen. Ziel dieser Vereinigungen ist es, das Verständnis für andere Länder und Kulturen zu vertiefen und ein dichtes Netz der Völkerverständigung und vielfältigen Kooperationen zu knüpfen. All diese Gesellschaften sind ehrenamtlich tätig.

Die Abkürzung PaN steht für Partner aller Nationen. Weitere Informationen sind unter www.dachverband-pan.org zu finden.